Mein Soloprojekt - facettenreich und voller Leben

Von lyrischen Klangteppichen zu leidenschaftlicher Verve bis hin zu unwiderstehlichem Groove nehme ich Euch auf eine musikalische Reise durch das Leben mit – inklusive aller Höhen und Tiefen. 

Bratsche + Loopstation = Große Gefühle

Streichinstrument - mal anders!

Ich liebe die volle Bandbreite, die ich klangtechnisch aus meiner, eigens für mich umgebauten, fünfsaitigen Bratsche herausholen kann:  und, ich erzeuge leidenschaftlich gern mithilfe meiner Loopstation auf dem Instrument auch fette Beats, die meine Songs zum Rocken und die Zuhörer zum Tanzen bringen.

Abwechslungsreich unterstützen mal gefühlvoll, mal funkig anmutende Gitarrenklänge immer wieder meine Songs - diese könnten in ihrer Kraft und Emotion nicht unterschiedlicher sein - so wie das Leben eben ist... 

Klangbilder & Saitenexperimente

zum Träumen, Nachdenken und Schmunzeln. „Die verschiedenen Saiten des Lebens zum Klingen bringen“ - das ist das Motto meines Projektes „LebenSaiten“.  

Stücke und Lieder, die einfach entstanden sind, die das Leben geschrieben haben, das Herz und die Seele berühren und nun auf eine Bühne möchten.



„Ceỏl Anocht“ … das ist gälisch und heißt so viel wie „Musik heut´ Abend“

David Lässig und ich sind seit vielen Jahren Kollegen. Arbeiten seit vielen Jahren in der Pflege – ein Beruf, der uns beide sehr geprägt hat. 

Seit genauso vielen Jahren machen wir zusammen auch schon Musik: mal sporadisch und nur so nebenbei – zum Beispiel um unsere Patienten bei einer Weihnachtsfeier zu unterhalten – aber auch mal intensiv und leidenschaftlich die Klänge, die uns besonders ansprechen.

Wir spielen einen Querschnitt traditionell irischer, schottischer, bretonischer Lieder und Tunes, die uns teilweise schon lange begleiten und in dieser Zeit ihr Gesicht mehr als einmal gewandelt haben.



Michael & Markus Dinnebier - "Crossover in Concert"

Der Geiger Michael Dinnebier (Musiker im SWR Symphonieorchester) und sein Bruder Markus Dinnebier (Folk-, Rock-, Jazzmusiker) präsentieren gemeinsam ihr „Crossover in Concert“ – Projekt:

Zwei Geigen aus dem 18. Jahrhundert,  Akustik- und E-Gitarren – insgesamt 20 Saiten mischen sich mit Elektronik und Loopmachine, und bringen so unterschiedlichste musikalische Seiten von Michael und Markus Dinnebier auf der Bühne zum Klingen. 

Dabei entwickelt sich das Treffen der Genres Klassik, Jazz, Pop, Folk und Rock zu einem rauschenden Fest - die Grenzen werden gesprengt und eine neue, gemeinsame Musikwelt darf entstehen.



Vuimera

Mit Musik, mit „Klängen“ zu berühren - das ist die Sehnsucht, die Peter Stannecker, Gründer des Musikprojektes VUIMERA, in sich trägt. 

Die Musiker möchten an ihre musikalischen Grenzen gehen, so leise, so laut, so schräg und spürend erklingen, wie sie sich das zuvor noch nicht getraut haben, voller Sehnsucht nach Harmonie, nach musikalischen Symbiosen, die es so noch nicht für sie gegeben hat. Und das meist an besonderen Orten. 

Im VUIMERA Team klinge ich seit 2018 als Gastmusiker mit meiner fünfsaitigen Bratsche. Außerdem bin ich immer wieder bei Konzerten für die Tontechnik verantwortlich.